Was ist ein Parklet ?

Sommertage einmal anders in diesem Jahr. Vielleicht besuchen wir den Zoo Zürich mit der neuen Lewa-Savanne, entdecken neue Orte in der Westschweiz oder im Tessin. Wir wandern mit Freunden in den Voralpen oder Bergen von Graubünden. Zuhause frischen wir unsere Sprachkenntnisse mit einem Mooc (Online-Kurs) auf futurelearn.com auf. Oder schauen in der Nacht den Kometen “Neowise” an. Ganz ohne lächelnde «Posts» auf den sozialen Medien. Das lässt sich leicht umsetzen.

Vielleicht treffen wir uns auf einem «Parklet»* in der Stadt, beginnen ein Gespräch mit Unbekannten, wie bei einer Auslandreise. Erfahren, dass diese Personen ganz in der Nähe wohnen. Dass sie während der eingeschränkten Reisemöglichkeiten Erfahrungen mit Menschen vor der Haustüre suchen. Sie möchten sich lieber Farben und Tönen aus der Umgebung aussetzen statt stundenlang in den Computer oder ins Smartphone zu schauen.

Ich kann zusätzlich einige Lesetipps geben, auf die in der Nähe stehende “Buchbox” in einer ehemaligen Telefonkabine verweisen. Ja klar, da kann jeder Bücher holen und bringen. Analoges Lesen hat immer noch eine besondere Qualität, verändert unerwartet unsere Perspektive im Nahraum.

*„Parklets“ sind kleine Interventionen im öffentlichen Raum, die anstelle von geparkten Autos auf Parkplätzen gebaut werden. Das räumliche Potenzial eines Parkplatzes ist mit rund zwölf Quadratmetern gross. Mit dem Projekt „Parklets für Thalwil“ wird in diesem Sommer ein Experiment durchgeführt, welches zum Ziel hatte dieses Potenzial im Zentrum auszuloten.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Your email address will not be published.