Kompetenznachweise statt Bildungsabschlüsse

Titel von Bildungsabschlüssen sind Informationsträger. Lange Zeit galten höhere Abschlüsse als sichere Jobgarantie. Mit der Globalisierung haben viele dieser Titel  stark an Wert verloren, da sie international schlecht lesbar sind. Sie gehören zum Massengeschäft der privaten und öffentlichen Bildung.
Die Halbwertszeit der Diplome und Zertifikate wird kürzer. Nach 5 Jahren gelten die Kompetenzen bereits als veraltet, wenn sie nicht laufend gebraucht und aktualisiert wurden.
Der Schweizerische Abschluss einer Höheren Fachschule ist international wenig wert, da niemand diesen Abschluss versteht und in seine eigene Bildungssystematik einordnen kann.
Es braucht hier eine gute Anschlussfähigkeit, v.a. an die beruflichen Weiterbildungen in Europa. Nationale und internationale Qualifikationsrahmen können weiterhelfen.
In der Schweiz ist ein nationaler Qualifikationsrahmen in Erarbeitung.
Folgende Trends werden nach Esteban Fredin die Qualifikationen an Universitäten und in der Höheren Berufsbildung der Zukunft beeinflussen:
Online- Zertifikate , Kurs Badges, Portfolios, spezifische Lernerfahrungen an Bildungsinstitutionen. Hier die Zusammenfassung auf Englisch.
1. Instead of paper records housed by universities, credentials will be electronic assets belonging to the learner and maintained in a virtual network using the same blockchain technology that makes cryptocurrencies like bitcoin safe and decentralized. MIT has already awarded its first diplomas through this method.
2. In addition to traditional certificates, universities will grant new types of micro-credentials like badges that recognize lifelong learning.
4, Rather than exist as a single document, credentials will need to be communicated through portfolios that demonstrate the knowledge and skills of the bearer.
5. The increasing use of data analytics in hiring decisions could reduce the importance of the certificate, but increase the relevance of specific learning experiences within university.“
Esteban Fredin, Observatory of Educational Innovation | Tecnológico de Monterrey, 30. Oktober 2017

 

Und vielleicht geht es in Zukunft auch wieder ohne unbedeutende Zertifikate, wenn wir wirklich unsere Kompetenzen zeigen können in der digitalen Welt:
https://www.linkedin.com/pulse/kompetenz-zeigen-nur-wie-dr-anja-c-wagner/

Leave a Reply

Your email address will not be published.